(Soziale) Verantwortung zieht sich durch mein Leben und schenkt mir Energie, Freu(n)de und Sinnhaftigkeit.

Es scheint, als ob ich alle 10 Jahre ein ‚Großprojekt‘ in Angriff nehme.

In meiner Jugend bis hinein ins Studium habe ich Kinder- und Jugendgruppen geleitet und auf Freizeiten begleitet. Die Leichtigkeit im Sein, das Leben im Hier und Jetzt, das Kinder und Jugendliche (noch) in sich tragen, fasziniert mich bis heute.

In den Jahren 2003 bis 2005 hat mich die Vorbereitung und Durchführung des Weltjugendtages im Sommer 2005 in Köln ‚gefangen genommen‘: Eine Erfahrung, die mir meine Belastbarkeit und meine Gabe zur Organisation gezeigt hat und aus der ich einige tiefe Freundschaften mitnehmen durfte.

Mit der Gründung der Gesamtschule Norf (www.ge-norf.de) wurde ich zur Schulpflegschaftsvorsitzenden gewählt. Eine Schule von Beginn an zu begleiten, mit aufzubauen und darin zu unterstützen, ‚sich selbst‘ zu finden ist eine Herausforderung, die mich begeistert. ‚Wir‘ sind Schule im Aufbruch – auf dem Weg zu „Lernlust statt Schulfrust“.

In meinem Blog wird es daher auch um Schulentwicklung, Lernen und Potenzialentfaltung gehen .

 

Bild: © S. Hofschlaeger / pixelio